<>

Treffen Schamanisch – Praktizierender

am 01. Juni 2019 mehr…

Schamanen - Treffen 2018_In der Jurte

Initiation, Leben und Tod am 16.11.

Der Termin rückt näher.

Initiation, Leben und Tod 2017

Initiation, Leben und Tod - Gemälde - Flug durch den Lichttunnel

Schamanismus

Spirits – Geister im Herzen, das Buch von Olaf Bernhardt und Jennie Appel

Mehr erfahren
Unser Shop - Buch cover - Spirits-Geister im Herzen

Zeichen der Geister – von Diana

Kategorien: Blog

Zeichen der Geister – von Diana

Wie schaffe ich es, an die Spirits/Seelen/Geister zu glauben?

Ist es alles Phantasie oder ist die Anderswelt echt und darum auch in der Lage unser Leben zum Guten zu beeinflussen?

Und dann bekommt man manchmal so deutliche Zeichen, dass man einfach nur sicher sein kann. So geschah es Anfang des Jahres.
Ich befasste mich mit dem Schamanismus/der Geistheilung seit etwa einem Jahr als meine Mutter mich um Hilfe bat.
Meine Tante lebt zusammen mit meiner 89jährigen Oma in der Nähe von Köln und wollte mit ihrem Mann in den Urlaub fahren.
Da meine Oma nicht mehr alleine bleiben kann, sollte sie für diese 2 Wochen zu meiner Mutter, die in der Nähe von Berlin wohnt.
Alles wäre kein Problem gewesen da meine Mutter genug Platz hat und auch gern bereit war, meine Oma mit dem Auto abzuholen und für diese Zeit zu versorgen.
Doch meine Oma wollte nicht, da sie am liebsten zu Hause ist.
Die Familie tat alles um meine Oma zu überzeugen und versuchte ihr den Aufenthalt bei ihrer ältesten Tochter schön zu reden.
Doch nichts half.
Und als meine Oma dann ganz giftig meinte: „Bevor ich da hinten hin fahre, da hänge ich mich lieber auf.“ gab meine Tante auf und fand sich damit ab nicht in Urlaub fahren zu können.
So kam es also dazu, dass ich nun eine Schamanische Reise machen sollte, um irgendwie die Oma doch noch dazu zu bewegen zu ihrer anderen Tochter zu fahren.

Die schamanische Reise

So machte ich meine Reise.
Mein Krafttier hatte es schwer, bis es sich durch den verwachsenen Wald gekämpft hatte.
Doch wir schafften es und wir standen vor dem Seelengarten meiner Oma.
Es war ihr Haus, in dem sie schon immer lebte.
Ich bat darum mit ihrem Krafttier zu sprechen und sehr bald erschien ein Adler.
Ich erzählte ihm die Situation und bat lediglich darum, für meine Oma das Beste zu tun und sie darin zu unterstützen und ihr Kraft zu geben.
Dann ging es für mich wieder zurück.
Eigentlich glaubte ich nicht so wirklich daran, dass meine Reise etwas bewirken sollte.

..und das Ergebniss

Doch da hatte ich mich getäuscht. Meine Oma ist tatsächlich ganz putzmunter ohne ihren Stock zu meiner Tante und verkündete, dass sie nun doch fahren will.
Sie wollte sogar vorher noch zum Frisör gehen, war voller Energie.
Wir waren alle ganz Baff, aber das war nicht alles.
Meine Mutter fuhr also von Berlin nach Köln und holte die Oma ab.
Am nächsten Morgen ging es dann auf die Reise und siehe da was auf einem Rastplatz zu sehen war??

 

Bild der Oma vor einem Wand-Gemälde eines Fuchses

Mein Krafttier, die Füchsin.

Die Oma stellte sich vor dieses große Abbild, dass sie selber sehr schön fand und ließ sich stolz fotografieren.

Kann ein Zeichen noch größer sein?

Liebe Grüße,

Diana

Thema
Zeichen der Geister - von Diana
Artikel
Zeichen der Geister - von Diana
Beschreibung
Bericht eines Erlebnisses über das wirken der Geister.
Autor
Schamanismus e.V. - Gemeinnütziger Verein
Autor:Olaf Bernhardt

Lehrer für Schamanismus seit 1993 Schamanische Praxis seit 1991. Zahlreiche Forschungsreisen; Buchautor “Spirits – Geister im Herzen” (2013, Arun-Verlag, Olaf Bernhardt mit Jennie Appel)

Schreibe einen Kommentar