<>

Treffen Schamanisch – Praktizierender im August

mehr…

Menschenmassen

Anleitung Trommelbau

Bericht & Video hier

Schamane tanzt zum Sonnenaufgang

Teachertraining

 2017/ 2018, mehr hier…

Drawing_Bradshaw_Gruppe mit Tieren

Naturgeister intensiv 2017 in den Karpaten

mehr Infos hier…

Read more

Sprits – Geister im Herzen

Spirits – Geister im Herzen von Olaf Bernhardt mit Jennie Appel. Leseprobe hier…

Mehr erfahren

Was ist Schamanismus?

Schamanismus ist die älteste und weltweit verbreitetste Methode Heilung und Unterstützung zu erfahren.

Weltweit verbreitet, finden sich seine Spuren in allen Religionen und Gesellschaften, reichen bis zu 40.000 Jahre zurück in die Steinzeit.
Würden wir von einer Methode sprechen, wäre der Schamanismus die wohl am längsten getestete und bewährte, denn auch in unserer Zeit
versorgen und heilen Schamanen ihre Klienten.

Den zentralen Kern bildet dabei die Zusammenarbeit des Schamanen mit seinen „Geistern“, mit welchen er, mittels eines veränderten Bewußtseinszustandes, kommuniziert.

Verschiedenste Techniken der Trance ermöglichen es dem Schamanen mit allem was ist in Beziehung zu treten, weshalb er die Welt und alles darin als lebendig und Bewußt erfährt. Daraus resultiert ein achtsamer und respektvoller Umgang mit allem.

Unser Verein setzt sich für einen besseren Umgang des Menschen mit sich und der Welt ein und hat im Schamanismus eine Wirklichkeit gefunden dies zu verwirklichen. Wir bauen dabei auf ein umfassenderes Verständniss und ein, durch die schamanische Arbeit entstehendes, „erweitertes Mensch-Sein“. Noch mehr Gebote, Verbote und Kontrollen dienen, aus unserer Sicht, nur der Einengung und Entmündigung des Menschen.
Erhalten lässt sich das schützenswerte eher durch ein verändertes Bewußtsein, denn niemand zerstört leichtfertig was er achtet und versteht.

Schamanismus umfasst viel mehr als greifbar und lässt sich rein interlektuell nicht erfassen.
Es ist auch keine Sache des Glaubens sondern des Erfahrens und Wissens.
Eine Annäherung lässt sich nur durch das Tun erreichen.

 

In den meisten schamanischen Kulturen lebt die Überzeugung, dass bestimmte, dem Menschen wohlgesonnene Geister jeden Menschen ähnlich
dem Schutzengel von Geburt an begleiten, mehr noch: diese Geister braucht der kleine Mensch um seine Kindheit zu überstehen.
Viele Eltern werden sich an die ersten Jahre ihrer Kinder erinnert fühlen, da diese von bestimmten Tieren träumten oder mit imaginären Freunden spielten. Jeder Mensch hat oder hatte also Kontakt zu den Helfern aus der Anderswelt.
In den Stammeskulturen anderswo in Raum und Zeit, also auch hierzulande in der Vergangenheit,
besitzt oftmals jeder Hof, jedes Haus seine eigenen „heiligen Stätten“, wo sie gerufen und befragt werden.
Jede Mutter hat ihre Helfer, die ihr Rat geben um dem Hof Segen und den Lebenden Heil zu geben.
Jeder Vater seine Geister um seine Familie zu ernähren, Acker und Jagd zu segnen und den Hof zu beschützen.
Viele denen dieser Kontakt im Laufe des Lebens verloren ging haben beim ersten Wiedersehen mit
den Geistern das Gefühl zu Hause angekommen zu sein und alte Bekannte wieder zu sehen.
Auch ich habe das Gefühl, die mir zur Seite stehenden schon länger als ein Leben zu kennen.

 

Frau ud Schlange

Doch gibt es auch jene, die ihr Leben dem Wohle vieler verschreiben. Die Medizinmänner, Schamanen und Priester,
welche steten Kontakt zu vielen Geistern pflegen um den Segen für den Stamm, die Heimat und das Heil aller in diesem Verbund zu erwirken.

Die Aufgaben des Schamanen variieren je nach Volksgruppe, was eine Definition zusätzlich erschwert. Fasst man alle Aufgaben,
ohne zu unterscheiden um welche schamanischen Wurzeln es sich dabei handelt, zählen Rituale und Zeremonien, Behandlung von
Krankheiten seelischer und körperlicher Natur, Zukunftsschau, Mittler zu Göttern und Geistern, Seelengeleit Verstorbener,Geburtshelferin, Berater und Bewahrer der Geschichte zu den Aufgaben einer Schamanin, eines Schamanen.

Dies nur als Versuch einen gewissen Einblick in das Thema zu schaffen.

All jenen, die sich aufgerufen fühlen mehr zu erfahren, tiefer in dieses Thema einzutauchen kann ich empfehlen dies durch praktisches Herantasten zu tun. Falls es mehr intellektuelle Nahrung braucht bieten die zahlreichen Veröffentlichungen eine Möglichkeit dafür.

Was der schamanische Weg für uns beinhalten kann vielleicht hier..

 

 

Thema
Was ist Schamanismus
Artikel
Was ist Schamanismus
Beschreibung
Schamanismus ist die älteste und weltweit verbreitetste Methode Heilung und Unterstützung zu erfahren. Weltweit verbreitet, finden sich seine Spuren in allen Religionen und Gesellschaften, reichen bis zu 40.000 Jahre zurück in die Steinzeit. Würden wir von einer Methode sprechen, wäre der Schamanismus die wohl am längsten getestete und bewährte, denn auch in unserer Zeit versorgen und heilen Schamanen ihre Klienten. Den zentralen Kern bildet dabei die Zusammenarbeit des Schamanen mit seinen "Geistern", mit welchen er, mittels eines veränderten Bewußtseinszustandes, kommuniziert. Verschiedenste Techniken der Trance ermöglichen es dem Schamanen mit allem was ist in Beziehung zu treten, weshalb er die Welt und alles darin als lebendig und Bewußt erfährt. Daraus resultiert ein achtsamer und respektvoller Umgang mit allem. Unser Verein setzt sich für einen besseren Umgang des Menschen mit sich und der Welt ein und hat im Schamanismus eine Wirklichkeit gefunden dies zu verwirklichen. Wir bauen dabei auf ein umfassenderes Verständniss und ein, durch die schamanische Arbeit entstehendes, "erweitertes Mensch-Sein". Noch mehr Gebote, Verbote und Kontrollen dienen, aus unserer Sicht, nur der Einengung und Entmündigung des Menschen. Erhalten lässt sich das schützenswerte eher durch ein verändertes Bewußtsein, denn niemand zerstört leichtfertig was er achtet und versteht.
Autor
Schamanismus e.V. - Gemeinnütziger Verein