<>

Der Verein und seine Philosophie

Kategorien: Blog

Schamanismus e.V.

Der gemeinnützige Verein Schamanismus e.V. setzt sich ein für:
  • Ein besseres Mensch-Sein (Olaf Bernhardt spricht immer von der artgerechten Haltung des Menschen).
  • Einen achtsameren Umgang miteinander (mit allen Lebensformen und unserer Heimat, der Erde).

Gebote oder gar Verbote helfen unserer Ansicht nach nicht, da diese „beschneiden“ und die Welt enger machen.

Der Schamanismus e.V. setzt mit seiner Philosophie auf Bewußtheit und Eigenverantwortung.

Zumal letzten Endes niemand durch Verbote davon abgehalten wird,
in Notzeiten für sich und seine Lieben zu sorgen, was auch verständlich ist.

Man kann ein Naturschutzgebiet ausweisen, einen Zaun drumherum ziehen, Gebots- und Verbots-Tafeln aufstellen und doch wird es Ignoranten, jugendliche Aufrührer oder Menschen in Not geben, die über die Zäune klettern, um den Bäumen oder dem Wild nachzustellen.

Unserer Ansicht nach braucht jeder ein anderes Bewusstsein, denn jeder behandelt achtsam was er liebt.

Der Name „Schamanismus e.V.“

Aus diesem Grund nennen wir uns Schamanismus e.V.Zaunwinde Blüte

Aus schamanischer Sicht ist alles, was ist, lebendig und beseelt und diese Erfahrung gewinnen wir wenn wir Schamanismus praktizieren.

Durch die schamanische Reise ist es uns möglich mit allem was ist, zu kommunizieren, es kennenzulernen.

Dadurch verändert sich alles.
Unser Herz öffnet und unser Bewusstsein erweitert sich, die Welt wird größer, das Universum weiter.

Eine erweiterte Bewußtheit

Niemand kann ohne weiteres einen Baum fällen, wenn er um das Sein, das Leben eines Baumes weiß und mit Bäumen gesprochen hat.
Aber auch die Sicht auf das Leben selbst verändert sich, andere Wege offenbaren sich und wir erkennen was Mensch-Sein bedeuten kann. Was es bedeuten kann sich frei entfalten zu können, welch wunderbare Samen gesetzt werden könnten, wenn wir Zeit hätten in Liebe und Geborgenheit unserer Eltern aufzuwachsen. Wenn wir Kindheit und Kind-Sein leben könnten und das Leben wieder als wunderbares Geschenk betrachten dürfen und nicht als Schreckensgespenst, dass es zu bewältigen gilt.

„Irgendwann in der Zukunft werden wir uns, für das was wir derzeit mit unseren Kindern machen, zutiefst schämen“. (Olaf Bernhardt)
Die Kinder sind es, die unsere unmittelbare Zukunft gestalten und wir merken derzeit was das bedeuten kann.

Es gibt sicherlich auch noch andere Möglichkeiten dieses Bewusstsein zu entwickeln, Schamanismus ist eine und dazu eine die bereits seit Jahrtausenden weltweit erfolgreich praktiziert wird. An dieser erfolgreichen Methode möchte unser Verein anknüpfen.

Autor:Olaf Bernhardt

Lehrer für Schamanismus seit 1993 Schamanische Praxis seit 1991. Zahlreiche Forschungsreisen; Buchautor “Spirits – Geister im Herzen” (2013, Arun-Verlag, Olaf Bernhardt mit Jennie Appel)

Schreibe einen Kommentar